Die letzten Artikel

Die Zitadelle ist zweisprachig

Die Zitadelle feiert bald seinen vierten Geburtstag. Obwohl ich sehr wenig Zeit habe Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen, erfreut sich die Seite einiger Beliebtheit. Ich erhalte regelmäßig Zuschriften von anderen Leuten mit ausschließlich positivem Feedback. Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Thema Historisches Wargaming nach einer langen Phase des Niedergangs auch im deutschsprachigen Raum sich wieder einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Ich habe durch meine Beiträge viele nette Leute aus dem gesamten deutschsprachigen Raum kennen gelernt und freue mich dass ich den Leuten etwas positives geben und einen winzigen Beitrag zu ihrem Hobby leisten konnte.

Im Gegenzug erhalte ich wertvolle Tipps und Beiträge von ihnen oder werde auf andere wertvolle Inhalte hingewiesen. Die Zitadelle ist ja im deutschsprachigen Raum dadurch einzigartig da sie sich eigentlich ausschließlich mit einer historischen Epoche beschäftigt. Vielleicht ist sie aber gerade deshalb für viele Leute sehr interessant. Ich freue mich wirklich über die vielen positiven Nachrichten an mich und über die mir gesandten Inhalte und Tipps (Bemalung, Spielsysteme, andere WordPress-Seiten, …), welche mein Hobbyleben bereichert haben.
Was mich etwas verwundert ist, dass, obwohl ich viele deutschsprachige Kontakte dadurch erhalten habe, der größte Teil meiner Leser aus dem englischsprachigen Raum kommt – obwohl die Seite bisher ausschließlich Beiträge in deutscher Sprache enthielt.

Da ich jetzt schon einige Zeit immer wieder darauf angesprochen wurde ob ich die Artikel nicht auch in englisch verfassen könnte habe ich mich dazu entschieden das zu tun. Bis auf eine Ausnahme eines Kollegen, welcher im vereinigten Königreich u.a. deutsch studiert (Gruß nach South Essex), mussten die Leser aus dem englischsprachigen Raum (die meisten aus dem UK und den USA, aber auch aus Brasilien und Argentinien) bisher meine Artikel kopieren und mit google übersetzen – was anscheinend nicht immer so optimal zu funktionieren scheint 🙂

Deshalb habe ich beschlossen zukünftig in deutsch und englisch zu veröffentlichen. 🙂
Dieser Artikel wird also der erste zweisprachige Beitrag sein.

raunacher-schachpartie

Ist das wirklich notwendig?

Die Zitadelle spiegelt meine Hobby-Interessen wieder. Es freut mich dass ich dadurch sowohl im deutschsprachigen Raum als auch im englischsprachigen Raum viele Hobbykollegen gefunden habe und die Seite mittlerweile quasi eine „internationale Leserschaft“ hat.

Besonders freue ich mich dass ich durch die Seite auch vor Ort sehr korrekte und zuverlässige Freunde kennen gelernt habe mit denen ich regelmäßig meine Lieblingsspiele spielen kann (Black Powder, Bolt Action, Muskets and Tomahawks).

Als ich die erste Bitte um Klärung einer Übersetzung erhielt (der Satz machte durch google ins englische übersetzt wenig Sinn) dachte ich mir nichts. Mit der Zeit häufte sich diese Bitte aber. Die Leute fanden die Seite von „neat“ über „awesome“ bis „fantastic“. Und die Leute hatten manchmal ein Problem meine Texte elektronisch übersetzt zu verstehen …

Da ich mittlerweile Kumpels, Freunde und Leser von der Westküste der USA, British Columbia, Ostküste der USA, Brasilien, Argentinien über Europa (hauptsächlich aus dem vereinigten Königreich) bis nach Australien habe, habe ich mich dazu entschlossen in Zukunft auch in englisch zu veröffentlichen. Und ehrlich gesagt: Ich freue mich darauf! Gerade auch von diesen Kumpels und Freunden habe ich sehr viel nützliches und viel Zuspruch erhalten. Warum sie künstlich ausschließen?

An dieser Stelle möchte ich allen Freunden, Kollegen und Bekannten danken. Ein spezieller Gruß geht nach Seattle (Mike, you´re the best) und nach Wales (Thanks a lot Stuart, we´ll visit you this year again).

Vielen Dank

Vielen Dank an alle Leser für die guten Zuschriften, obwohl ich 2017 so gut wie nichts veröffentlicht habe. Ich werde 2018 versuchen wieder mehr Zeit für die Zitadelle zu finden. Was ich veröffentlichen werde, werde ich in beiden Sprachen veröffentlichen!

Vielen Dank auch für die guten Inhalte welche mir zugeschickt wurden.

An die Freunde, Buddys und Kollegen vor Ort: Sorry, dass ich 2017 so gut wie keine Zeit hatte Artikel zu veröffentlichen. Vielen Dank aber für die vielen guten Stunden und Tage am Spieltisch im echten Leben.

Auf ein gutes und neues erfolgreiches und angenehmes Hobby-Jahr 2018!

Cheers!

Hier geht’s zum englischsprachigen Artikel

cornelis-schach