Die letzten Artikel

The Last Argument of Kings

Review

Black Powder: The Last Argument of Kings (deutsch)

Warlord Games, Soft-Cover, 112 Seiten, vollfarbiger Druck

Im Achtzehnten Jahrhundert steht die Welt in Flammen. Die Schrecken des Großen Türkenkrieges (1683–1699 ) sind noch nicht vergessen, als gleich zu Beginn des Jahrhunderts der Große Nordische Krieg (1700-1721) und der Spanische Erbfolgekrieg (1701-1714) Europa erschüttern. Und so soll es das ganze Jahrhundert hindurch bleiben: Europa und die Kolonien (den heutigen Vereinigten Staaten von Amerika) kommen nicht zur Ruhe.

laok-a_grande

Für das Hobby Wargaming gibt es deshalb auch wenige Perioden, wie das Achtzehnte Jahrhundert, die eine solche Vielfalt an möglichen Konflikten, Armeen und Szenarien bieten.

Warlord Games hat für diese geschichtlich interessante und spannende Epoche der Horse and musket Ära den Black-Powder-Ergänzungsband The Last Arguments of Kings veröffentlicht (TLAoK).

Wie das funktionieren soll, einen Ergänzungsband für ein Wargaming-Regelwerk zu schreiben, welches ein gutes Jahrhundert Kriegsgeschichte abdeckt? Pete Brown, der Autor von TLAoK, hat sich der Herausforderung angenommen.

Der 112 Seiten starke Erweiterungsband bietet Hintergrundmaterial und Szenarien zu allen relevanten Ereignissen:

  • Der spanische Erbfolgekrieg (Blenheim 1704)
  • Der große Nordische Krieg (Holowczyn 1708)
  • Der Österreichisch-Türkische Krieg (Petrovardin 1716)
  • Der Österreichische Erbfolgekrieg (Fontenoy 1745)
  • Der Englische Erbfolgekrieg (inkl. Einer Kampagne für die Rebellion von 1745)
  • Der siebenjährige Krieg (Hundorf 1762)

the-last-argument-of-kings_2

In zwei weiteren Kapiteln werden der Franzosen und Indiander Krieg und der Krieg in Indien behandelt.

Armeelisten finden sich, für den Einsatz in Europa, Amerika und Indien, über das Buch verteilt für die Britische, Schwedische, Russische, Türkische, Österreichische, Französische, Preussische und schottische Hochland Armee wieder. Für jede Armee findet der Leser eine gut recherchierte, zweiseitige Einführung über ihre Organisation, Bewaffnung, Ausrüstung und militärische Doktrinen.

Pete Brown hat die Aufgabe gemeistert. Habe ich erwähnt, dass Layout & Satz wie bei allen Warlord games Büchern hervorragend gut ist? Für reichlich Inspiration sorgen die unzähligen stimmungsvollen Fotos von Spielfeldern und Miniaturen.

Mit diesem Erweiterungsband wurde wirklich eine große Lücke geschlossen. Die Spieler haben dadurch alles an der Hand was sie benötigen, um sich diese wichtige Epoche spielerisch zu erschließen. Absolute Kaufempfehlung!

Artikel: Das Achtzehnte Jahrhundert mit Black Powder

Den Autorenkommentar von Pete Brown zu seinem Ergänzungsband finden Sie hier.

Urheberschaft und Nutzungsrechte aller Bilder: Warlord Games Ltd., http://www.warlordgames.com

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Achtzehntes Jahrhundert – Überblick – Die Zitadelle
  2. Das Achtzehnte Jahrhundert mit Black Powder – Die Zitadelle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: