Die letzten Artikel

DB Con 2014

Event

DB Con 2014: Neue Wargaming Convention in Speyer

Der Wargaming Club Dices and Bayonets aus Speyer ist überregional bekannt. Nun hat der Club beschlossen neben der AttritiCon in Ulm eine zweite Convention in Süddeutschland zu veranstalten: die DB Convention.

Wir waren sehr gespannt wie Noel und seinen Mannen ihre erste Con gelingen wird. Wir wünschten ihm aufrichtig gutes Gelingen und sicherten unsere Teilnahme zu. Mit den besten Wünschen fuhren wir also Richtung Speyer und harrten der Dinge die da kommen.

Zu der Hinreise ist nicht viel zu bemerken, außer das Speyer natürlich viel zu weit weg ist. So vertrieben wir uns die lange Autobahnfahrt mit den obligatorischen Fachsimpeleien über wichtige und unwichtige Spielsysteme, die Spielekultur an sich, und die Geschichte und Entwicklung der Wargaming Szene in Deutschland.

Nach langer Fahrt und den obligatorischen Staus sind wir in Speyer endlich angekommen. Leider muss ich mir an dieser Stelle eingestehen, dass jegliche Verspätung auf mein Schuldkonto ging. Wäre mein genialer Vorschlag nicht gewesen, dem auf der Autobahn erkannten Stau durch eine Abkürzung durch Karlsruhe zu entgehen, hätte der arme Marios nicht gefühlte eineinhalb Stunden durch Karlsruhe gurken müssen. Dafür nochmal ein ganz offizielles: Sorry, das war bescheuert! Wir kamen an, leider nicht so pünktlich wie wir uns das vorgestellt hatten, aber was soll´s. Zum Glück war die Location weise gewählt. Es waren ausreichend Parkplätze vorhanden. Flugs das Fahrzeug geparkt, einige bekannte Gesichter begrüßt, Hände geschüttelt und (den humanen) Eintrittspreis bezahlt.

Vor uns lagen 10 Stunden schweißtreibendes Con-Treiben. Neben einem Bring and Buy Service waren der Cool Speyer Shop und ein Verkaufsstand des Geländeanbieters Thomarillion vor Ort. Sehr gut, hier kann man Geld sinnvoll investieren. Hastig den ein oder anderen Euro mehr oder weniger sinnvoll investiert, machten wir uns auf, die Halle zu erkunden. Aber was war das? Am Ende der Halle angekommen entdeckten wir, dass man durch einen kleinen Nebengang in eine weitere, etwas kleinere, Halle gelangte. Das war natürlich eine angenehme Überraschung. Noch mehr Spieltische! Beide Räume waren reichlich bestückt mit Demotischen und fröhlichen Menschen. So muss das sein!

In der ersten Halle lag der Schwerpunkt ganz klar auf historischem Wargaming, in dem zweiten Raum waren auch viele Systeme aus den Bereichen SciFi zu finden.

Man wusste nicht so Recht wo man anfangen soll: So viele liebevoll gestaltete Tische, anspruchsvoll bemalte Armeen und freundliche Spielleiter. Mir war nur eins schnell klar: Lass ich mich in das Mega-Battle verwickeln, das die Kurpfälzer angeboten haben, wäre es das mit den anderen Demo-Tischen gewesen für diesen Tag. Ach ja, das Mega-Battle … Die Kurpfälzer hatten es sich zur Aufgabe gemacht, die zweite Belagerung von Wien mit tausenden von erstklassig bemalten 15 mm Miniaturen darzustellen. Die Schlacht sollte aber nicht als Diorama dargestellt, sondern als aktive Mehrspieler Mega-Schlacht umgesetzt werden (Regelwerk: Fields of Glory). Was soll ich scheiben? Seht euch die Bilder in der Fotostrecke an und urteilt selbst. Ich war beeindruckt. Mein Kollege Marios ließ sich prombt in diese verwickeln, und verbrachte, was abzusehen war, viele Stunden mit anderen Spielern an diesem beeindruckenden Spieltisch. Er hatte sichtlich Spaß, und so machte mich mir keine Sorgen um die verpassten Gelegenheiten, die so viele verschiedene Spielsysteme konzentriert in einer Location bieten. Während Marios die Belagerung Wiens aufbrechen wollte widmete ich mich einigen anderen Spieltischen.  Zu späterer Stunde fanden wir uns gemeinsam zu einem 1 vs 1 Match am Pike and Shotte Tisch ein. Auch bei British Grenadier musste ich dankend ablehnen, obwohl der Tisch der Jungs wie immer klasse aussah. Das Spielsystem ist klasse, die Armeen wirklich verlockend schön bemalt und die Veranstalter sympathsich. Ich wollte mich aber heute ganz gezielt den Systemen von Warlord Games widmen. Ich finde, sie kommen in Süddeutschland (bis auf Bolt Action) eindeutig zu kurz. Wie das so ist, geht so ein Tag leider viel zu schnell zu Ende. Immerhin konnte ich ausgiebig Zeit mit drei Systemen verbringen, die es mir angetan haben. Black Powder, Pike and Shotte und Bolt Action. Drei Spielsysteme an einem Tag: Das ist ganz eigentlich gut gelaufen, mehr geht einfach nicht, will man sich den Sachen wirklich aufmerksam widmen. Tagessieger war für mich der Pike and Shotte Spieltisch: Einfach großartig.

Viele andere Systeme wie z.B. Ronin und Freebooters Fate müssen ein anderes mal erkundet werden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, die Auswahl der Systeme war sehr ausgewogen: Von SciFi Klassikern wie Warhammer 40k, aktuell sehr beliebten SciFi Systemen wie X-Wing und Dystopian Wars über Modern Warfare Geschichten wie Force on Force hin zu dem riesigen historischen Bereich, war für Jeden mehr als ein passendes Spielsystem am Start. Die Bandbreite reichte von Skirmish Systemen wie Ronin, Bolt Action, Infinity und Freebooters Fate bis zu wirklich beeindruckend großen Massenschlachten in den verschiedenen Maßstäben (hauptsächlich 28mm, 15mm und 1/72).

Als wir erschöpft, durchgeschwitzt und glücklich uns auf den Heimweg machten, war es drei Stunden später, als wir uns vorgenommen hatten. Ja, so ist das mit den löblichen, vernünftigen Vorsätzen, wird man auf eine Halle voller enthusiastischer Wargamer losgelassen. Aber so viel ist sicher: Noel kann sehr zufrieden sein mit seiner Leistung und der aller Teilnehmer (Anbieter wie Besucher). Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Zum Glück hatten wir keine Staus auf der Rückfahrt, und so gestalteten wir die Heimfahrt als einen interessanten Austausch über die an diesem Tag gesammelten Erfahrungen und Eindrücke. In der schwärzesten Nacht steuerten wir noch eine amerikanische Schnell-Imbiß Kette an um uns zwei Liter Coca Cola rein zu pumpen – wir brauchten das Coffein wirklich dringend. Ich weiß nicht, ob es an der Übermüdung lag, dem plötzlichen Zuckerschock oder einfach nur das Ergebnis eines langen, schönen Tages war: Ich konnte Marios noch viele interessante Geschichten und Insider-Storys entlocken, wie z.B. das mir bis dato unerklärliche Geheimnis, woher der Name AttritiCon eigentlich stammt. Aber das ist eine andere Geschichte, dazu vielleicht an anderer Stelle mehr.

Vielen Dank an Noel und seine Mannen für die gute Organisation. Von der Bewirtung, über die Auswahl der Location und Spielsysteme bis zu den vom Dice and Bajonets selbst organisierten Spieltischen: Das war alles ganz großartig gemacht. Vielen Dank natürlich auch an all die anderen fleißigen und motivierten Anbieter der Spieltische. Es war wirklich kein Ausreißer dabei: Das war im wahrsten Sinne Wargaming Deluxe. Ich möchte aber auch allen anderen Besuchern danken. Es gab kein Geschubse und kein Gedränge, obwohl die Hallen gut bevölkert waren. Das alles war wieder mal sehr familiär und kollegial. Unterstützt weiter die Conventions, die die Clubs euch anbieten können – es steckt eine Menge Arbeit dahinter.

Vielen Dank auch an meinen treuen Weggefährten Marios, für mich ein echtes Wargaming Urgestein, ohne dessen Hingabe, Ausdauer und Engagement in der Region vermutlich nicht viel los wäre (das musste mal gesagt werden). Das machen wir bald wieder!

Übersicht der angebotenen Spieltische:

Bolt Action
Black Powder (Zulu Wars)
British Grenadier
Check your Six
Drop Zone Commander
Dead Mans Hand
Dystopian Wars
Field of Glory Renaissance
Fire & Fury American Civil War
Flames of War WW2
Flames of War Vietnam
Force on Force
Freebooter´s Fate
Infinity
Level 2
Ronin
Saga Dark Age
Lasalle
Warhammer 40000 Apocalypse
X-Wing

Hier gehts zur: Website des Dice and Bajonet Club Speyer (Veranstalter DB Con)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: