Die letzten Artikel

Aufgehende Sonne

Banzai! Mit Rising Sun, dem vierten Buch für den Bereich Early war,  betritt eine vollkommen neue Fraktion die Bühne: Japan. Rising Sun stellt das erste von zwei Büchern, welches die Kämpfe der Sowjetunion darstellt. Im Gegensatz zu den ersten Early War Büchern, in denen ein Kriegsschauplatz jeweils komplett abgedeckt wurde, entschied sich Battlefront dieses mal, den Konflikt auf zwei Bücher aufzuteilen. Das vorliegende Buch deckt den Angriff der UdssR auf Finnland, den Überfall auf Polen und den Grenzkonflikt mit der Mantschurei ab, welcher zum offenen Konflikt mit Japan führte.

fow_risingsun_1

 

Das 116 Seiten starke Softcover Buch beinhaltet neben Sonderregeln und Armeelisten in gewohntem Umfang auch den historischen Hintergrund der Parteien UdssR, Japan und Finnland. Zwei weitere Kapitel ermöglichen das Spiel mit Sonderregeln für finnisches Terrain und Winterschlachten.

Werfen wir einen Blick auf die Armeelisten: Das Gute gleich vorneweg: Alle drei Parteien spielen sich sehr unterschiedlich, charakteristisch.

fow_risingsun_2Finnen wiederholen dank Sisu Regel ihren Motivationswurf um in den Gegenangriff zu gehen (British bulldog lässt grüßen) und doppeln mit Infanterie-Platoons (move on the double) dank Hunters Regel auch durch Wälder – soweit so gut, das dürfte eigentlich bekannt sein. Neu hingegen sind die Sonderregeln  Motti Ambush und Melting Away, welche die defensiven Hinterhalttaktiken der Finnen darstellen, wonach finnische Einheiten neben Feindeinheiten auftauchen, diese bekämpfen, und sich wieder zurückziehen können. Die Sowjets hingegen versuchen ihre Gegner mit schierer Masse zu erdrücken, was durch die Regel Wave Attacks gut dargestellt wird – ihr offensiver Charakter wird sehr gut durch die Regel Offensive Doctrine simuliert. Verschiedene Sonderregeln der sowjetischen Tanks sowie der Tank T35 machen diese Tank-Einheiten sehr eigen. Wirklich beeindruckend ist aber die riesen Masse an Infanterie, welche z.B. mit einer Strelcovy Company aufgestellt werden können: 30 Medium Stands plus Command Kommisar. Oder soll es sowjetische Kavallerie sein, oder eine berittene Einheit schwerer Maschinengewehre?

fow_risingsun_3

 

Mit Rising Sun Listen kann es auch zu Kavallerieduellen führen – nämlich dann, wenn sowjetische Kavallerie auf japanische Kavallerie, einem Kihei Platoon, trifft. Die stolze japanisch-kaiserliche Armee ist ein zäher Gegner. Sonderregeln wie No Surrender, Seishin, Banners und Regimental Standart machen die Japaner bei FOW wirklich zäh. Das Fehlen wirklich effektiver Panzer (ihre Chi-Roi Tanks sind einfach unterlegen) werden durch Human Bullet, banzai Charge und Kendo wett gemacht.

Das Buch ist wirklich liebevoll gestaltet und bietet Spielern aller drei Fraktionen ausreichend Inhalte um das Buch zu einem echten Hobby-Gewinn zu machen. Man wird sehen, ob Rising Sun der bisher vernachlässigten Epoche Early War den notwendigen Aufschwung geben kann – Rising Sun ist auf jeden Fall ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Weitere Informationen unter: www.flamesofwar.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: